Bernd Spehl und Balthasar Guggenmos

Das Duo von Bernd Spehl und Balthasar Guggenmos hat ein eigenes Genre erschaffen: die Klezmer-Rhapsodie! Chassidische Melodien und ureigene Improvisationen finden zu einer dramatischen Klangreise zusammen. Harmonisch, modal, dann auch atonal widerspenstig erzeugen Klarinette und Orgel eine abwechslungsreiche und mitreissende Rhapsodie. Hintergrund dieser Musik sind Forschungsreisen nach Israel.

 

DAS NEUE PROGRAMM:

KINNERET

 

 

Fußspuren auf dem See

GENEZARETH

 

Der Nahe Osten ist ein Schmelztiegel der Kulturen und Religionen. Insbesondere der See Genezareth ist für Juden und Christen ein Ort von historisch herausragender Bedeutung. Das Bild vom Mann, der auf dem Wasser geht, hat hier seinen Ursprung. Ein See, der für Ruhe und Frieden, aber auch für Sturm und Untergang stehen kann.

Gleichsam wie sich die Kulturen auf engstem Raum tummeln, so verschmelzen in der Klezmer-Rhapsodie die musikalischen Sprachen von Juden und Christen - Klezmer und Kirchenmusik. Der typische Klezmerton der Klarinette und der sakrale Klang der Orgel verbinden sich hier zu einer interkulturellen Musiksprache.

Dieser neue Musikstil hat keine Vorbilder: Aus unzähligen Improvisationen sind Geschichten und Strukturen hervorgegangen, die nun in einem großen Bogen, der Klezmer-Rhapsodie „Kinneret“, erzählt werden.

Wir nehmen mit auf eine Reise in die Landschaft Galiläas: Entlang des Ufers begegnen wir den unterschiedlichen Gruppierungen und Geschichten aus dem 1. Jahrhundert. Dabei führt der Weg immer wieder zurück auf das Wasser, welches uns mal sanft, mal rau in neue Richtungen treibt.

 

 

 

 

Bernd Spehl mit Klarinetten und Hirtenflöte

Balthasar Guggenmos, Orgel

Kontakt: BerndSpehl@aol.com